Lesestoff

Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein.
Unsere größte Angst ist, grenzenlos mächtig zu sein.
Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.
Wir fragen uns: Wer bin ich denn, dass ich so brilliant sein soll?
Aber wer bist Du, es nicht zu sein?
Es dient der Welt nicht, wenn Du Dich klein machst.
Sich klein zu machen, nur damit sich andere um Dich herum
nicht unsicher fühlen, hat nichts Erleuchtetes.Wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir damit unbewusst anderen Erlaubnis es auch zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.

Marianne Williamsons: A Return to Love

Literatur

Artikel

Geschichten

Poesie

 

Eine Antwort

  1. Was für eine wunderschöne, ansprechende, ja berührende Seite mit so tollen Texten – wie eine Fundgrube!
    Du wirkst auf mich wie ein Kanal, der die Schönheit, die du selbst in der Natur in dich aufnimmst, hier wieder ausstrahlst!
    Beeindruckend…
    …alles Gute!
    beate

    13. Oktober 2011 um 19:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s